Details zum Projekt

FAIRMED heisst Medizin für die Ärmsten. Dazu benötigt FAIRMED Spendengelder. Das braucht Vertrauen, Transparenz und viel Information. Informationen holen sich immer mehr Menschen digital via Computer, Tablet oder Smartphone. Darum ist die neue FAIRMED-Website für alle Screens tauglich. So gibt es Informationen zu den Projekten, wo immer man sich befindet.

Die Inhalte sind stets redaktionell und visuell ansprechend umgesetzt – passend für spontane Informationen genauso wie für vertiefende Berichte. Denn neu gibt es noch mehr interessante Geschichten und Reportagen aus den Projektländern. Es ist uns gelungen, noch aussagekräftiger zu werden und noch schneller zum Punkt zu kommen. Die neue Website von FAIRMED will nicht unnötig Zeit verschwenden – weder die der Besucherinnen und Besucher der Site noch solche, die für die medizinischen Projekte eingesetzt werden könnte.

Neben dem äusserlichen Auftritt hat sich auch das Innenleben der Website verändert. Dank einem modernen CMS ist die Website auch für die Mitarbeitenden von FAIRMED einfach zu bedienen. So ist es ihnen möglich, mit weniger Aufwand noch aktueller zu sein.

Bilder-Galerie

Projekt-Navigation